Schwarzkümmel-Creme

Schwarzkümmel-Creme ist perfekt für eine schöne Haut. Doch sie kann die Haut auch heilen. Schon die Schönheit Nofretete nutzte Schwarzkümmelöl als Hautpflege, da der positive Einfluss des Schwarzkümmels schon seit Tausenden von Jahren bekannt ist. Doch auch das Öl kann zur Pflege verwendet werden. Jedoch zieht es natürlich viel langsamer ein. Eine Creme hingegen kann schnell aufgetragen werden und macht die Haut ebenfalls weich und geschmeidig, verleiht ihr Elastizität und wirkt gegen Falten vor.
Vor allem der hohe Gehalt an Vitamin A, B, C wie auch Zink, Magnesium, Kalium, Kalzium und weiteren Spurenelementen helfen der Haut wieder zu heilen und sich zu regenerieren. Dabei können Krankheiten wie Pilzinfektionen, Ekzeme, Ausschläge oder auch Schuppenflechte und Akne von der positiven Wirkung profitieren.

Pilzinfektionen mit Schwarzkümmel-Creme heilen

Arabische Forscher haben beispielsweise Schwarzkümmel-Creme und Öle gegen Dermatophyten eingesetzt und die Pilzarten erfolgreich behandelt. Dermatophyten sind beispielsweise Nagel- und Fußpilze, Rasurbrand, Ringelflechte und Fadenpilze.

Schwarzkümmel-Creme gegen Ekzeme

Als Arzneistoff wird bei Ekzemen in der Regel das Steroidhormon Betamethason eingesetzt. Jedoch hat dieser einige Nebenwirkungen. An der Shahid Beheshti Universität im Teheran wurden 60 Patienten verglichen. Ein Drittel der Patienten bekam eine Schwarzkümmel-Creme, ein Drittel bekam eine Pflegecreme mit Betamethason und ein Drittel eine andere Creme. Dabei zeigte sich nach vier Wochen bei den Patienten mit der Betamethason Creme bzw. der Schwarzkümmel-Creme eine deutliche Besserung. Der Vorteil dabei ist allerdings, dass die Creme mit Schwarzkümmelöl keinerlei Nebenwirkungen hat – anders als Betamethason.

Schwarzkümmel-Creme als Hautpflegemittel

Schwarzkümmelöl ist nebenwirkungsfrei. Daher kann es auch perfekt als Hautpflegemittel eingesetzt werden. Es wirkt nicht nur anti-oxidativ, sondern auch feuchtigkeitsregulierend und entzündungshemmend. Außerdem versorgt es die Haut mit vielen wichtigen Nährstoffen, wie Vitaminen, Spurenelementen und unterschiedlichen Fetten. Weiterhin enthält es Aminosäuren, die dafür zuständig sind, dass sich die Haut besser regenerieren kann.
Schwarzkümmel-Creme ist daher hervorragend für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet. Ebenso können Allergiker die Creme mit Schwarzkümmelöl verwenden. Sollten aber hier trotzdem auf die zusätzlichen Inhaltsstoffe achten.


„Natürlich ersetzt diese Seite keinen Arztbesuch. Bei unklaren oder ernsten Beschwerden sollte selbstverständlich ein Arzt aufgesucht werden.“

Post Comment