Über ägyptisches Schwarzkümmelöl

Seit Jahrtausenden ist der Schwarzkümmel, wie auch das, aus den Samen gepresste ägyptische Schwarzkümmelöl ein begehrtes Heilmittel im Reiche der Mitte, Indien und dem Abend- und Morgenland. Schon Nofretete schwor auf das ägyptische Schwarzkümmelöl und pflegte ihre Haut damit. Doch auch die Leibärzte der Pharaonen setzten auf die Heilkräfte der Schwarzkümmelsamen, für die Gesundung und Heilung der Herrscher ein. Sogar der Prophet Mohammed, von dem auch der berühmte Satz

„Schwarzkümmel heilt jede Krankheit, außer den Tod“

stammt, würdigte den Schwarzkümmel mit diesem Satz in den heiligen Büchern.

ägyptisches Schwarzkümmelöl

Das erfolgreichste Naturheilmittel ist das Schwarzkümmelöl

Habbah al-baraka heißt der Schwarzkümmel auf Arabisch und heißt soviel wie segensreicher Samen. Nigella sativa heißt er auf Lateinisch und in Deutsch Schwarzkümmel. Das Nahrungsergänzungsmittel war bereits vor vielen Jahren in Europa geschätzt. Durch die moderne Medizin allerdings geriet der Schwarzkümmel in Europa in Vergessenheit. In den islamischen Ländern, wie auch im asiatischen Raum wurde er weiterhin als unersetzlich angebaut und für die Heilung eingesetzt. Daher gehört es unter anderem auch zu dem erfolgreichsten Naturheilmittel der letzten Jahre.

Ägyptisches Schwarzkümmelöl ist schon viele Tausend Jahre alt

Bereits vor mehr als 3000 Jahren wurde dem sehr bekannten Pharao Tutenchamun eine kleine Flasche ägyptisches Schwarzkümmelöl in den Sarkophag gelegt. Es sollte für das Leben nach dem Tod dienen. Wer das nicht glaubt, kann sich im Ägyptischen Museum in Kairo selbst davon überzeugen. Doch auch Galenus und Hippokrates setzten ägyptisches Schwarzkümmelöl bei vielen Beschwerden ein und schworen darauf. Der Satz

„Schwarzkümmel heilt jede Krankheit, außer den Tod“

Stammt vom islamischen Propheten Mohammed und selbst der christliche Kaiser Karl der Große, setzte mit Befehlsgewalt den Anbau der Heilpflanze durch. Auch deshalb war der Schwarzkümmel bis Mitte des 18. Jahrhunderts ein anerkanntes Heilmittel in ganz Europa. Die moderne Medizin aber verdrängte den Schwarzkümmel und ließ ihn viele Jahr in Vergessenheit geraten – zumindest in Europa. Die Heilkunde des Orients wie auch die Traditionelle Chinesische Medizin und die Heilkunde Indiens nutzen den Schwarzkümmel weiterhin und ist bis heute fester Bestandteil.


„Natürlich ersetzt diese Seite keinen Arztbesuch. Bei unklaren oder ernsten Beschwerden sollte selbstverständlich ein Arzt aufgesucht werden.“